zum Inhalt springen

Tagesseminar "Zur kritischen Theorie der Nation"

Tagesseminar zur kritischen Theorie der Nation  - 04.10.19 - 12 bis 18 Uhr

 

Der Nationalismus prägt das alltägliche Leben der Menschen in nahezu allen Teilen der Welt wie kaum eine andere Ideologie. Im Namen der Nationen wird um Befreiung gekämpft - sowie unterdrückt und gemordet. Ständig verändern sich die diversen Ausformungen des Nationalismus. Zudem haben sich viele Prognosen von renommierten ForscherInnen auf diesem Felde in den letzten Jahrzehnten als falsch erwiesen. Es ist und bleibt also kompliziert. Aus diesem Grunde soll sich dem Phänomen im Rahmen des Tagesseminars aus verschiedenen Perspektiven genähert werden, indem Auszüge aus Schlüsseltexten der kritischen Nationalismusforschung gemeinsam gelesen und diskutiert werden. Unter anderem sollen die Genese des modernen Nationalismus, dessen ökonomische und politische Bedingungen sowie sozialpsychologische Theorien des Nationalismus betrachtet und miteinander in ein Verhältnis gesetzt werden.

Mark van Eijk hat Politikwissenschaften und Soziale Arbeit studiert und beschäftigt sich gegenwärtig mit der Nationalismusanalyse der frühen Kritischen Theorie.

Hinweis: Wegen begrenzter Platzkapazitäten bitten wir um eine Anmeldung unter materialistische.kritik.koeln@gmail.com

Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen.

Ort: wird nach erfolgter Anmeldung bekannt gegeben.